Klasse mit Klasse. Planspiel

Holger-Michael Arndt, Dr. Alexander Burka, Georg Schwedt und Ryszard Wysocki (2015)

Nachdem der Schulladen unerwartet geschlossen wird, beschließen die Schülerinnen und Schüler Initiative zu ergreifen. Allerdings kommen ihrem Vorhaben nicht alle entgegen. Das Planspiel „Klasse mit Klasse“ bringt den Jugendlichen bei, eigene Meinung zu formulieren, zu argumentieren und gemeinsame Lösungen auszuarbeiten.

Die Schule steht Kopf! Was ist los? Niemand hat je daran gedacht, dass so etwas passieren könnte. Aber die Schule Nr. 99 in der Listopad-Strasse in Złota Góra steht auf einmal ohne Versorgung da. Die schreckliche Nachricht wurde gerade bekannt. Angesichts dessen beschließen die Schülerinnen und Schüler das Problem selbst in die Hand zu nehmen. Einige von ihnen träumen schon lange von einem eigenen Schulcafé! So einfach ist es aber nicht. Von ihrer Idee müssen sie nicht nur die Schulleitung, sondern auch die Eltern und Lehrer überzeugen. Der Erfolg von ihrem Vorhaben hängt davon ab, ob alle eine gemeinsame Lösung finden können. Wird es gelingen, obwohl einige der Erwachsenen von der Idee nichts halten?

Das Planspiel „Klasse mit Klasse“ sensibilisiert Jugendliche für die Bedeutung von Partizipation im Schulalltag. Die Teilnehmenden lernen zusammenzuarbeiten und auf  ihre unmittelbare Umgebung Einfluss zu nehmen. Bei der Suche nach der Lösung müssen sie nicht nur die Bedürfnisse aller Beteiligten berücksichtigen, sondern sie auch davon überzeugen, dass auch ihre Stimme zählt.

Das Planspiel ist eine Idee des Goethe-Instituts Warschau und des CIVIC-Instituts für internationale Bildung.

Das Planspiel steht hier zum Download bereit.