„Gemeinsam ans Ziel“. Ein Planspiel mit und für die ethnischen Minderheiten in der Ukraine.

Autoren:
Holger-Michael Arndt,
Alexander Burka (2017)

Im Planspiel befinden sich die Teilnehmenden als Vertreterinnen und Vertreter 10 verschiedener ethnischer Minderheiten in dem fiktiven Ort „Ludonky“ im Südosten der Ukraine. Ein Projekt des Europarats schreckt sie auf. Der Europarat möchte konkret ein Haus für die Minderheiten initiieren, schaffen und dauerhaft unterstützen. Die Kriterien dieses Projekts sind mehr als kompliziert. Die Möglichkeiten, die das Projekt gerade einer Kleinstadt eröffnet, sind jedoch immens. Die Minderheiten müssen entscheiden, die Teilnehmenden als Spielende sind gefragt. Die Zusammenarbeit ethnischer Gruppen muss sich verbessern, um gemeinsam eine Strategie bzw. Lösung zu erarbeiten.

Ziel des Planspiels ist, aktuelle Herausforderungen, die alle ethnischen Minderheitenverbände in der heutigen Ukraine betreffen, zu fokussieren und zu diskutieren und gemeinsam die Minderheitenposition in der Ukraine zu stärken. Insbesondere junge Vertreterinnen und Vertreter der Minderheiten sollen zu eigenen Beiträgen im Prozess des Aus- und Umbaus der ukrainischen Zivilgesellschaft ermutigt und aktiviert werden.

Das Planspiel „Gemeinsam ans Ziel“ wurde in Kooperation mit dem Goethe-Institut in der Ukraine entwickelt und vom Auswärtigen Amt der Bundesrepublik Deutschland gefördert. Es liegt in zwei identischen Sprachfassungen vor: auf Deutsch und auf Ukrainisch.  Die deutsche Sprachversion steht beim Goethe Institut Ukraine hier zum Download zur Verfügung.

Gerne geben wir bei Interesse weitere Auskünfte: info@civic-institute.eu

...zurück